Varikozele

Bei einer Varikozele handelt es sich Krampfadern am Hoden. Üblicherweise ist der linke Hoden betroffen, nur selten der rechte. Eine Varikozele ist sehr häufig und bleibt meistens beschwerdefrei.

 

Sind die Krampfadern jedoch sehr ausgeprägt, dann können belastungsabhängig Schmerzen im betroffenen Hoden auftreten, vor allem beim Heben schwerer Gegenstände. Eventuell kann auch die Spermienqualität und damit die Zeugungsfähigkeit leiden.

 

In diesen Fällen können die Krampfadern behandelt werden. Hierbei werden sie nicht entfernt, sondern unterbunden und durchtrennt. Dies erfolgt idealerweise mikrochirurgisch über einen kleinen Schnitt in der Leiste (inguinale oder subinguinale Technik), bzw alternativ über eine Bauchspiegelung (laparoskopisch) mit drei kleinen Einschnitten in der Bauchdecke.